Finde deine Rolle in Affiliate Netzwerken

Affiliate Netzwerke

Affiliate Netzwerke

FOTO: jasonstrull – unsplash

Affiliate Netzwerke vereinfachen das Affiliate Marketing für Affiliates und Händler enorm. Denn Affiliate Plattformen bringen Händler und Affiliate auf einer Webseite zusammen

Einige der bekanntesten Affiliate Plattformen:

– Digistore24

– Affilicon

Copecart

Die 4 lukrativsten Affiliate Netzwerke findest du in einem unserer 3 Gratis White Paper (PDF).

Händler können bei einem Affiliate System Betreiber ihr Produkte platzieren und ausliefern lassen. Affiliates haben dadurch auf den Plattformen eine große Auswahl an Produkten, die sie bewerben können. Der Affiliate System Betreiber liefert den Affiliates geeignete Produkte, die zu ihrer Zielgruppe passen. Händler kommen durch die Platzierung auf den verschiedenen Plattformen zu neuen Geschäftspartnern. Diese können gleichzeitig auch ihre eigenen Produkte online vermarkten

Die Systembetreiber dienen als neutrale Instanz und Vermittler zwischen Händler und Affiliate. Besonders bei sensiblen Themen, wie dem Tracking der Links oder der Vergütung der Affiliates, steht der Affiliate System Betreiber als entscheidende Instanz zur Verfügung. 

Vergütungsmodelle der Affiliate Netzwerke

Über die Vergütungsmodelle können die Systembetreiber selbst entscheiden. Häufig werden deshalb auch Kombinationen der verschiedenen Modelle angeboten. Je mehr Optionen ein Affiliate System Betreiber anbietet, desto mehr Vertriebspartner schließen sich dieser Plattform an. Damit wächst auch der Aufmerksamkeitsgrad bei potentiellen Affiliates deutlich an. Die Vertriebspartner werden sich nach dem Vergütungsmodell richten müssen. Davon leiten sie auch ihre möglichen Vermarktungsstrategien ab. Demnach ist es sinnvoll, viele Kombinationen aus verschiedenen Vergütungsmodellen anzubieten, um so viele Händler und Affiliates wie möglich anzusprechen. 

Händler

Im Affiliate Marketing kann zwischen dem Händler, auch Merchant genannt, und dem Affiliate unterschieden werden. Der Händler ist der Anbieter der Produkte und Dienstleistungen, die für die Affiliates beispielsweise in den Partnerprogrammen angeboten werden. Die Voraussetzung für den Händler ist es, eigene Produkte oder Dienstleistungen anbieten zu können. 

Händler nutzen Affiliate Marketing, um mehr Traffic auf ihre Website zu bekommen und damit Neukunden zu generieren. Merchants möchten über Webseiten Dritter auf die eigenen Produkte aufmerksam machen. Durch Affiliate Marketing erschließen sich zusätzliche Vertriebswege für die einzelnen Händler. Sie suchen daher nach passenden Werbeflächen, die seine Zielgruppe ansprechen könnte. 

Vorteile für die Händler

Die Produkte und Dienstleistungen der Händler, die Affiliate Marketing betreiben, gewinnen durch die Affiliates an Sichtbarkeit und Reichweite. Der Vorteil sind die geringen anfallenden Kosten. Denn die abgemachte Provision wird nur bei Erfolg an den Affiliate gezahlt. So trägt der Händler kein erhöhtes Risiko. Geld wird also durch nicht vorantreibende Marketingmaßnahmen nicht verschenkt. 

Entscheidet sich der Händler dafür, seine Produkte in einem Affiliate Netzwerk zu platzieren, so bleiben ihm gleichzeitig Mühen gespart, nach Affiliates zu suchen. Provisionen werden zuverlässig durch die Plattform ausgezahlt und der Händler kann sich auf sein Kerngeschäft – die Produktentwicklung oder Dienstleistungen – konzentrieren. Aus diesem Grund ist es daher üblich, dass Händler ihre Werbung an Affiliates outsourcen

Youtube: Händler & Affiliate ein Video zusammen (Link findest du unter dem folgenden Text)

Vertriebspartner - Affiliate

Vertriebspartner, auch Publisher genannt, sind Besitzer von Webseiten mit freien Werbeflächen für die Händler, um deren Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Im alltäglichen Gebrauch ist von einem Affiliate also die Rede, wenn es um denjenigen geht, der ein fremdes Produkt bewirbt und bei einem erfolgreichen Abschluss provisionsabhängig Geld verdient. 

Die Affiliates müssen oft keine eigenen Werbemittel erstellen, sondern bekommen vom Merchant Bildmaterialien bereitgestellt. Affiliate Marketing kann sich für den Vertriebspartner deshalb mit geringem Aufwand zu einer profitablen Einnahmequelle entwickeln. 

Gegenüber dem geringen Aufwand stellt die Einnahmequelle einen großen Vorteil dar. Der Affiliate betreibt von Anfang an eine Website, die seinem Interesse entspricht. Die freien Werbeflächen kann er nutzen, um weitere mögliche Umsätze zu generieren. Er verlinkt die von ihm ausgewählten Produkte auf seiner Webseite und bekommt Provisionen für die erfolgreichen Verkäufe von seiner Webseite aus. 

Die Aufgaben des Affiliates

Die Aufgabe des Affiliates liegt darin, die freien Werbeflächen auf der eigenen Webseite clever einzusetzen. Dies bedeutet aber auch, dass er abwägen muss, welche Produkte für seine Zielgruppe interessant sein könnten. Nur so werden sie auch von den Besuchern angeklickt und im besten Fall gekauft.

Um Provisionen kassieren zu können, muss der Affiliate sich bei Partnerprogrammen und Affiliate Netzwerken anmelden. Nach erfolgreicher Anmeldung erhält er einen personalisierten Affiliate Link, den er hinter seine beworbenen Produkte legen kann. Damit wird sichergestellt, von welchem Affiliate die Empfehlung gekommen ist. Das ist deshalb entscheidend für die Zuordnung der Provision.

Die genauen Rollen Affiliate und Händler findest du in diesem Video nochmal erklärt:

Kostenlose Angebote
Kostenlose Angebote